Vita des Züchters

Manfred Lehnh Liebe Boston Terrier Freunde,

am 18.10.2002 wurde ich, Manfred Lehnhardt, in Dortmund zum neuen Rassebauftragten gewählt. Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken und Ihnen kurz vorstellen. Ich bin 54 Jahre alt, von Beruf selbständiger Metzgermeister und wohne in 64832 Babenhausen-Hergershausen, Pfortestr. 3, Tel.06073/3371, ca. 40 Kilometer südlich von Frankfurt a.M.

Da ich mich seit frühester Jugend für Tiere, insbesondere für Hunde interessierte, trat ich bereits mit 14 Jahren dem Klub für Terrier bei. Mein erster Hund war ein Airedale-Terrier. Diese Rasse habe ich zehn Jahre aktiv gezüchtet. Beim Besuch von Ausstellungen lernte ich die Boston Terrier kennen und begeisterte mich so sehr für diese liebenswerte Hunderasse, dass ich mich im Jahre 1971 entschloss, eine Boston Hündin zu erwerben. Von einem damals recht bekannten Zwinger in den Niederlanden erwarb ich die kleine Hündin "Rista v.d. Blooken". Mit dem Kauf von "Rista" begann mein Hobby, im meinem Zwinger "vom Hengstbachtal", Boston Terrier zu züchten. Dieser Liebhaberei habe ich bis heute, also 31 Jahre, die Treue gehalten.

Nachdem die bekannte holländische Züchterin C.J. Koudijs-BŽsse Taets v. Amerongen die aktive Boston-Zucht beendete, schloss sie sich als "stilles" Mitglied meinem Zwinger an. Somit wurde der Zwingername 1980 auf "Oranjelust vom Hengstbachtal" erweitert. Dies ist zwischenzeitlich der älteste aktive Boston-Zwinger in Deutschland.

Mein wohl bekanntester Nachzucht-Rüde ist "Josie Oranjelust vom Hengstbachtal", dessen Besitzerin, Frau Ursula Hinz, mit ihm in den 90er Jahren 18 nationale und internationale Championtitel gewinnen konnte. Josie wurde im In- und Ausland als Deckrücke eingesetzt. Derzeit gehe ich mit meiner Hündin "Enia vom Hirslebach" sehr erfolgreich auf Ausstellungen. In Dortmund wurde Enia Bundessiegerin. Ich hoffe und wünsche mir, weiterhin meinem Zuchtziel, schöne, gesunde und erfolgreiche Bostons zu ziehen, noch viele Jahre treu bleiben kann.